4.000 Euro für das Frauenhaus

AWO Kreisverband
Presseberichte >> AWO Kreisverband

 

Belegschaftsspende von Volkswagen Braunschweig


Das Frauenhaus bietet seit Jahren Schutz für Frauen mit und ohne Kinder, die von häuslicher Gewalt bedroht sind. In Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt (AWO), Kreisverband Braunschweig betrieben, erhielt die Einrichtung am Montag eine Spende in Höhe von 4.000 Euro von der Braunschweiger Volkswagen Belegschaft. Von der Summe sollen neue Küchenzeilen mit Elektrogeräten angeschafft werden. Aufgrund der aktuell angespannten Situation auf dem Wohnungsmarkt bleiben die Frauen zurzeit länger im Frauenhaus, als in den Jahren zuvor. Angesichts einer beschränkten Anzahl von zur Verfügung stehenden Plätzen gibt es zudem momentan eine deutlich größere Nachfrage – auch von Frauen, die nur wenig Deutsch sprechen. So war die Spende der Braunschweiger Volkswagen Beschäftigten besonders willkommen. Über die Dauer des Aufenthalts hinaus bietet das Frauenhaus zusätzlich Unterstützung durch ein anschließendes Beratungsangebot.

Bildtext:

Gudrun Meurer-Hageroth, Leiterin des Frauenhauses, Silvia Jendrny, Volkswagen Braunschweig Betriebsrätin, Gabriele Hübner, Vorsitzende des Frauenhaus Fördervereins, Constanze Winkler Volkswagen Braunschweig Personalwesen, Gunter Kröger, Geschäftsführer des AWO-Kreisverbands Braunschweig und Angelika Schwarz, Stellvertretende AWO-Vorsitzende des Kreisverbands Braunschweig (von links) bei der symbolischen Scheckübergabe.

Last changed: 15.06.2016 at 13:44

Back